Norwegen, das Land der Fjorde, der Elche, der Trolle, der Berge und der Wasserfälle. 13 Einwohner pro Quadratkilometer. Endlose Weiten und so weiter.

Unsere Reise führt uns mit dem Schiff nach Oslo, dann weiter mit dem Auto nach Haukeliseter-Fjellstue, einem alten Rastplatz irgendwo im Nirgendwo, dann weiter nach Bergen bis an den Sognefjord, einem der schönsten Fjorde Norwegens, zugleich der längste und tiefste Fjord Europas.

 

Es beginnt, wie es beginnen muss: mit einer Schiffsfahrt.

Mond über der Ostsee

Gutes Wetter, glatte See. Das Schiff ein wenig mit Luxus überfrachtet... Es gibt sogar eine 'Shopping Mall'

Shopping Mall

Hier kann man schon eine Menge Geld loswerden...

Colorline

Das Dinnerbuffet ist vielfältig und reichlich. Allerdings auch hier gilt: Luxus pur.

Futtern auf der Colorline

Nach einer ruhigen Nacht erreichen wir in der Frühe Oslo.

Oslo in Sicht

Beim Wetter leider kein Luxus - ein wenig trübe, es nieselt hin und wieder.

Holmenkollen

In der Ferne ist der Holmenkollen, eine 371 Meter hohe Skisprungschanze zu sehen.

Wikingerboot

Bei dem Schietwetter fangen wir mit dem berühmten Wikingermuseum an.

Wikingershow

Die 3-D Show über das Leben der Wikinger ist beeindruckend.

Bygdoy

Wir haben eine Unterkunft auf der Halbinsel Bygdøy genommen. Von hier aus können wir mit einer Fähre zur Innenstadt von Oslo übersetzen.

Bygdøy Ferry

Nach 20 Minuten Fahrt sind wir direkt in Oslo.

Oslo binär

Wir laufen durch den westlichen Teil, durch Migrantenviertel und immer wieder Baukräne.

Museum Oslo

Die protzige, neue Oper aus Marmor ist umgeben von Baukränen.

Oper Oslo

Bestimmt hat dieses Objekt ähnliche Kosten und Diskussionen verursacht wie die Elbphi in Hamburg.

Neubauten Oslo

Überall wird hier gebaut. Um es vorweg zu nehmen: dieser Teil Oslos gefällt uns überhaupt nicht.

Binäres

Binäre Architektur nennt sich das hier. Echt Geschmackssache.

Sauna

Bevor wir etwas enttäuscht die Fähre zuruck nehmen, sehen wir noch diese kleine Bootsauna vor einem Protzhotel. Der 2. Tag wird besser!

 

Weiter - Oslo - das 'Gamle Oslo'