Fossen - ein häufiges Wort in Norwegen.  Neun der 20 höchsten Wasserfälle der Welt liegen in Norwegen.

Auf der Weiterfahrt von dem einsamen Bergdorf Haukelister nach Bergen 'laufen' uns einige dieser größten Wasserfälle über den Weg.

Zunächst aber geht es durch den ersten von 26 Tunneln... auf unserem Weg nach Bergen.

Dieser ist über 4 km lang. Es werden noch weitaus längere folgen.

Das Wetter ist irgendwie spannend.

Dann plötzlich ist der Wasserfall von Latefoss vor uns.

Dieser sog. Zwillingswasserfall besitzt eine Höhe von 165 Metern.

Wenn man ganz genau hinschaut, sieht man in der Mitte 2 mutige Schafe.

Teilweise ist es ohrenbetäubend laut hier.

Diese beiden Wasserfälle werden von dem See Reinsnosvatnet gespeist, der 600 Meter über dem Meerespiegel liegt. 

Wir machen uns auf den Weg. Bis Odda brauchen wir nur dem Fluss zu folgen.

Kurz darauf erreichen wir Odda am Ende des Sørfjords, das sich tief in die 1200–1300 m hohe Bergwelt einschneidet.

 

Weiter geht es durch den 11 km langen Folgefonntunnel bis nach Jondal.

Die Fähre nach Torvikbygd braucht weniger als 20 Minuten.

Wir fahren noch nicht lange auf der anderen Seite des Hardangerfjords, da taucht schon der nächste Gigant in Form eines Wasserfalls auf: Steinsdalsfossen. 

Der Wasserfall entstand 1699 dadurch, dass der Fluss  Fosselva seinen Lauf änderte.

Er hat zwar 'nur' eine Höhe von 50 Metern, aber die Wucht des Wassers ist gewaltig.

Und tatsächlich kann man auch hinter dem Wasserfall gehen...

So sieht das übrigens aus, wenn man hinter dem Steinsdalsfossen steht.

Alles wirkt hier perfekt angelegt. Es ist ja auch einer der meistbesuchten Wasserfälle....

 

Weiter - Bergen - Tor zu den Fjorden