Castle Stalker

Natürlich sollte man wenigsten einmal im Leben in Edinburgh gewesen sein. Ob ein paar Tage in dieser Stadt am Anfang oder Ende der Reise ist letzlich Geschmachssache.

Wenn es in die Highlands gehen soll, so ist Pitlochry für mich das 'Tor zu den Highlands'. Von diesem charmanten Städchen aus ist der Weg zum Rannoch Moor nicht weit. Nördlich liegen die Cairngorms. 5 der 10 höchsten Berge Schottlands befinden sich hier.  Durch die Cairngorms geht es weiter nach Inverness, dem Loch Ness Monster Guten Tag sagen. Nun ist es auch nicht mehr weit bis zum Atlantik. Entweder über die (nicht so interessante) östlich Küstenstraße bis John o'Groats oder über den einsamen Single-Track-Road über Altnaharrah nach Tongue.

Wenn es nach Skye, auf die Hebriden oder überhaupt an die Westküste gehen soll, muss man ein paar Kilomenter hinter Pitlochry bei Laggan links abbiegen. Überhaupt ist die Westküste zwischen Oban und Kinlochbervie ein herrliches Gebiet zum Wandern.So manches alte Schloss findet man hier.

Dann sind da auch noch Loch Lomond und der Trossachs Nationalpark. Dafür sollte man allerdings von Newcastle aus die Strecke über Carlise nach Glasgow nehmen.

Das sind nur einige von vielen Möglichkeiten. Geheimnisvolle Grabinseln, wunderschöne Taler und Strände sind in den Berichten hier näher beschrieben. Übrigens hat Schottland einige der schönsten Strände der Welt.